iPhone ausspionieren mit der richtigen App

Nicht erst seit dem PRISM- und Datenschutzskandal der letzten Zeit sind Spionageprogramme in aller Munde. Denn auch auf dem Handy finden die kleinen Brüder dieser Überwachungsmechanismen immer mehr Zugang. Gerade wenn Kinder oder der Partner überwacht werden soll, greifen viele Menschen auf Spionagesoftware zurück. Die rechtliche Bewertung dieser Aktionen soll hierbei in den Hintergrund gestellt werden. Der Vertrieb und Kauf einer solchen Software ist jedoch vollkommen legal, die Aspekte deren Gebrauchs werden vom Gesetzgeber geregelt.

Im Bereich der Spionagesoftware werden App angeboten, womit sowohl das iPhone, Adroid-Smartphones oder ein Blackberry überwacht werden können. Die Installation der iPhone Spionage App ist dabei in wenigen Minuten geschehen, worauf die App praktisch auf dem Smartphone verschwindet. Weder im App-Verzeichnis noch in den laufenden Prozessen taucht die iPhone Spionage App noch auf. Daher ist es für Anwender auch nicht möglich, den Einsatz einer solchen Software zu bemerken. Doch die Funktionen dieser Software sind enorm.

Datensammeln leicht gemacht

Alle Tätigkeiten am Smartphone werden von der Spionage App auf den abgesicherten Server des Anbieters übertragen und können dort in einem extra passwortgeschützten Bereich abgerufen werden. Dies umfasst nicht nur angerufene und angenommene Telefonnummern, sondern auch SMS, WhatsApp-Kommunikation, Positionsdaten, Emails und vieles mehr. Umfassender kann der Anwender nicht mehr informiert werden. Alle Informationen liegen dabei gut strukturiert und übersichtlich vor, so dass sich gezielt mit der Software arbeiten lässt. So ist es mit dieser Software möglich ohne Probleme auf alle Daten des Smartphones zuzugreifen, auch wenn diese in der Zwischenzeit vom Smartphonebesitzer wieder entfernt wurden. Kompromittierende SMS oder Emails lassen sich so ebenso leicht abrufen, wie es beim eigenen Email-Account der Fall wäre.